Aus Schülersicht - Das erste Jahr am OG

Unser erstes Jahr am OG war für uns vergleichbar mit einer Achterbahnfahrt. Mit gemischten Gefühlen kamen wir hier am OG an und starteten in eine ereignisreiche erste Woche.

Zunächst mussten wir uns an die Umgebung gewöhnen, da doch vieles neu für uns war. Auch in der Klasse mussten wir uns erstmal „richtig“ kennenlernen. Dies verlief zunächst eher holprig, jedoch näherten wir uns nach einiger Zeit an und es entstanden neue Freundschaften.

Nachdem wir uns eingewöhnt hatten, kamen auch schon die ersten Klausuren auf uns zu. Diese sorgten bei einigen für viel Stress und kleine Nervenzusammenbrüche. Dennoch haben wir alle Klausuren gut überstanden.

Das Schuljahr nahm seinen Lauf und wir lernten auch unsere Lehrer besser kennen. Auch hier am OG gibt es natürlich unterschiedliche Lehrertypen. Doch letztendlich sind alle um ein gutes Klima und gute Ergebnisse bemüht.

Auch Ausflüge und Veranstaltungen kamen nicht zu kurz und bereiteten uns viel Spaß. Schlussendlich möchten wir euch auf den Weg geben, dass es, egal wie schwer es auch anfangs scheint, nach jedem Tief wieder aufwärts geht – mit neuem Schwung und Mut in ein neues Abenteuer.

Anna, Paula, Isabelle, Luisa, Julienne & Amina

Wir sind nun seit einem Jahr am OG. Rückblickend wollen wir kurz erläutern, wie es uns in diesem Jahr ergangen ist:

In der ersten Woche wurden wir am OG sehr herzlich empfangen. Der Einstieg war gut strukturiert und organisiert. Natürlich hatten wir am Anfang gemischte Gefühle, jedoch haben wir uns alle, nach anfänglichen Schwierigkeiten, gut in das Schulleben integriert.

Nach den ersten Wochen hatten wir das Gefühl, dass kein „so großer“ Unterschied zwischen der Sek. I und Sek. II besteht – wir haben einige Inhalte wiederholt, aber dann auch viel Neues kennengelernt.

Im Unterricht herrscht ein respektvoller Umgang zwischen den Lehrern und den Schülern. Zudem kommt auch der Humor im Unterricht nicht zu kurz.

Das erste Jahr am OG ging schnell vorüber – es war rückblickend nicht so schlimm, wie wir vorab angenommen haben und wir freuen uns nun auf die nächsten zwei Jahre!

Jannik, Janin, Celina, Paul, Sanja, Alina

Scroll to Top