Klimapfad auf dem Meißner – OG-Ehemalige weihen „ihre“ Tafeln ein!

Klimapfad auf dem Meißner - OG-Ehemalige weihen „ihre“ Tafeln ein!

In 2018 hatten die Schülerinnen und Schüler des damaligen Grundkurses Biologie in der Q2 zum Thema „Ökologie“ die Möglichkeit als Klausurersatzleistung kreative bzw. interaktive Tafeln mit Texten und Bildern für  das Projekt „Klimapfad auf dem Meißner“  zu entwerfen.

Das Projekt wurde von Lothar Freund, dem Leiter des Jugendwaldheims Meißner, angeregt und von  der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, fünf Partnerschulen und der Firma „Waldwerk“ aus Witzenhausen umgesetzt.

Die Themen, für die die Schülerinnen und Schüler Entwürfe gestalten konnten,  reichten von „Treibhauseffekt“ über „ CO2-Produktion bei verschiedenen Verkehrsmitteln“ zu  konkreten Tipps „Was kann ich gegen den Klimawandel tun“.  Aus den Einsendungen aller beteiligten Schülerinnen und Schülern aus den Sekundarstufen I und II der Partnerschulen wurden für verschiedene Zielgruppen und Altersklassen Tafel ausgewählt und von „Waldwerk“  professionalisiert. Einige der Tafelgestelle wurden sogar von Schülerinnen und Schülern einer beteiligten Schule gebaut.

Am 1. September 2019 war es nach langem Warten endlich soweit: der Klimapfad wurde offiziell und feierlich eingeweiht! Eine Gelegenheit, die sich vier der nunmehr „OG-Ehemaligen“ nicht entgehen ließen: Sie nahmen an der Einweihung teil und konnten ihre eigenen Entwürfe und die der anderen Schulen in der Endfassung und an Ort und Stelle bewundern.

Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Grundkurses hatten bereits nach Ende des Projektes ein positives Fazit gezogen und  haben mit ihrer Arbeit einen wirklich nachhaltigen Beitrag zur Umweltbildung auf dem Meißner geleistet!

Dr. Kerstin Walther-Hellwig, Kursleiterin des damaligen Grundkurses Biologie

Titelfoto: Lothar Freund, Marie Friederich, David Bücker, Moritz Brill, Viola Horn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top