Monat: Juni 2020

Georg Hofmann feiert Dienstjubiläum

Auf 40 Jahre Dienstzeit und 20 Jahre Einsatz in Abiturprüfungen kann unser Kollege, Oberstudienrat Georg Hofmann, nun zurückblicken, der am 14. Mai 2020 ganz offiziell sein 40jähriges Dienstjubiläum begehen konnte. Etwas mehr als die Hälfte seiner Dienstzeit, nämlich 21 Jahre, hat er als Lehrer für die Fächer Politik und Wirtschaft sowie Geschichte am Oberstufengymnasium und an der Friedrich-Wilhelm-Schule Schülerinnen und Schüler unterrichtet und manche auch durch seinen engagierten und kompetenten Unterricht für diese Fächer begeistert.

#Ehemalige berichten – “Mehr Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen”

“Seit Oktober 2018 studiere ich nun den Master der Wasserwissenschaften. Damit habe ich ein Thema gefunden, das mich begeistert. Ich habe mich auf den Bereich Trinkwasseraufbereitung spezialisiert und schreibe aktuell auch meine Masterarbeit in diesem Bereich. Was nach dem Studium kommt, ist noch nicht sicher. Aber ich werde mit Sicherheit im Bereich des Trinkwassers bleiben und würde gern daran arbeiten, durch die Entwicklung neuer Technologien mehr Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.” Katharina Fesch (Abitur 2014) gibt in diesem Beitrag Einblicke in die Studiengänge Umweltnaturwissenschaften und Wasserwissenschaften in Tübingen und Karlsruhe.

„Alles ist anders!“ Feierliche Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten am Oberstufengymnasium

Keine Abi-Parties, keine Mottowoche mit witzigen Kostümierungen, kein Abi-Gottesdienst, kein festlicher Abi-Ball, kein feucht-fröhliches Johannisfest. Vieles musste aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt werden. Als am 13. März die Nachricht kam, dass der Schulbetrieb bis zu den Osterferien eingestellt werden sollte, war das „fast wie eine Voll-bremsung auf der Autobahn“, sagte Schulleiterin Margret Schulz-Bödicker in ihrer Ansprache an die Abiturientinnen und Abiturienten. Und die Atmosphäre bei den eine Woche später statt-findenden schriftlichen Prüfungen sei schon etwas surreal gewesen. Doch die feierliche Über-gabe der Abiturzeugnisse an 84 junge Erwachsene konnte nun zum Glück stattfinden, wenn auch ohne Eltern und Angehörige.

Scroll to Top