Kunst

Architektur in Eschwege hautnah erleben – Schüler der Q3 studieren die Bauelemente der Marktkirche im Kunstunterricht

Das Bauwerk in seiner Komplexität wahrzunehmen und dessen architektonische Gestaltung, das Zusammenspiel von Funktion, Konstruktion und Form zu erkennen, war Ziel dieser echten Begehung.
Günther Stille (Stadtführer a.D.) ermöglichte den Schülerinnen und Schülern dabei ganz besondere Einblicke in das Bauwerk. Das Herabsteigen in die Gruft war hier besonders interessant.

Kunstausstellung der Q2 im Foyer des OG – Fünf Fragen an Kunstlehrerin Elke Rittenbach

„Das Besondere und Beeindruckende war für mich als Kunstlehrerin zu beobachten, dass die Schüler der Q2 bewusst den Schritt in die Abstraktion an der Grenze von abstrahiert zu abstrakt geschafft haben und dabei einzigartige Kunstwerke entstanden sind, die so individuell sind wie jeder Einzelne von ihnen, obwohl der Ausgangspunkt für alle der Gleiche war.“

OG Eschwege