Podcasts im Religionsunterricht

Ausgehend von Karikaturen, die den Islam und das Christentum ins Lächerliche ziehen, erhielten die Schülerinnen und Schüler eines Religionskurses der Einführungsphase die Aufgabe, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob man sich über Religion lustig machen darf. Wie weit darf Satire gehen? Gibt es Grenzen der Meinungsfreiheit? 

Als Ausgangspunkt der Auseinandersetzung dienten auch die so genannten „Mohammed-Karikaturen“ und die Ermordung eines Lehrers in Frankreich. In ihre Stellungnahme sollten die Schülerinnen und Schüler juristische, historische, politische und theologische Aspekte einbeziehen. Das Ergebnis ihrer Auseinandersetzung hielten die Jugendlichen in verschiedenen Podcasts fest. Hört doch mal hinein!

(Ulrike Arnold)

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

OG Eschwege