Skurriles Theater-Spektakel kurz vor Weihnachten

Eine bizarre Theater-Aufführung, die (erstmal) sprachlos machte, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Deutsch-Leistungskurse (Q3) von Frau Meyfarth und Frau Kapinus kurz vor Weihnachten in Göttingen. Sie besuchten dort die Inszenierung des Dramenfragments Woyzeck von Georg Büchner am Deutschen Theater.

Woyzeck (gespielt von Volker Muthmann), der als vollkommen überforderter Bühnentechniker interpretiert wird, verliert Marie, seinen einzigen Halt im Leben und Mutter seines Kindes, an den Tambourmajor, der als aufgepumpter Bodybuilder vollkommen überzeichnet dargestellt wird.

Die Band Bloody Blades, in teils grotesken Tierkostümen, begleitete und ergänzte die Handlung mit Stücken des US-Musiker Tom Waits. Eine drehbare Bühne eröffnete immer wieder neue, verstörende und teils amüsante Einblicke in das bemitleidenswerte Leben Woyzecks.

Das Göttinger Tageblatt resümiert sehr passend:

„Die DT-Inszenierung ist Psycho-Spektakel und Multimedia-Freakshow mit hohem Unterhaltungswert, Rocky-Horror mit existenziellem Tiefgang […]“ (10.12.2019)

Der Theater-Trailer bietet einen ersten Einblick in die Inszenierung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top