„Demokratie, Klimaschutz und Gerechtigkeit“

Foto: Tanja Peters
Foto: Regionalbüro Felix Martin

Ich habe auch in diesem Jahr die Europawoche zum Anlass genommen, um mit den Schülerinnen und Schülern im Werra-Meißner-Kreis ins Gespräch zu kommen. Zwei neunte Klassen der Johannisbergschule Witzenhausen luden mich zum Thema ´Generation Corona – wie wirkt sich die Pandemie auf Europas Jugend aus?´ ein. Mit einem Kurs der Beruflichen Schulen Witzenhausen und einem Kurs des Oberstufengymnasiums Eschwege diskutierte ich zum Thema ´Menschheitsaufgabe Klimaschutz – Chancengeberin Europa´. Mir macht es immer wieder Hoffnung, wenn ich erleben darf, wie selbstverständlich für die jüngeren Generationen Klimaschutz ist und wie sicher sie Scheinargumente gegen den Klimaschutz widerlegen können. Vielen Dank für die vielen Wortmeldungen und auch die kritischen Nachfragen aller beteiligten Schülerinnen und Schüler – denn genau davon lebt der politische Diskurs! Mein besonderer Dank gilt an der Stelle auch den engagierten Lehrer*innen, die sich der herausfordernden Aufgabe der Unterrichtsgestaltung und Wissensvermittlung in Corona-Zeiten stellen und trotz Einschränkungen ihren Schülerinnen und Schülern dennoch die Möglichkeit geben, über den schulischen Tellerrand hinauszuschauen.“

Felix Martin

Demokratie, Klimaschutz und Gerechtigkeit

sind die Schlagwörter, mit denen Felix Martin, auf Nachfrage der Schüler*innen, seine drei wichtigsten Anliegen umschreiben würde.

Diesen und vielen weiteren Fragen stellte sich der jugendpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis ´90/Die Grünen dem Leistungskurs der Q2 im Fach „Politik & Wirtschaft“ in einer Diskussionsrunde, die sich an eine einleitende informative Präsentation zum Thema Menschheitsaufgabe Klimaschutz anschloss. Da eine Präsenzveranstaltung unter den aktuellen Bedingungen schwer planbar und umsetzbar ist, fand die Begegnung mit dem Landtagsabgeordneten virtuell im Klassenzimmer statt.

Eine gelungene und interessante Abwechslung im schulischen Alltag, besonders im Kontext der Corona-Erschwernisse.

Eschwege, den 31. Mai 2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

OG Eschwege