Abiturienten zeigen soziales Engagement

140 Bäume gespendet und soziale Projekte unterstützt -

Abiturienten des Oberstufengymnasiums zeigen soziales Engagement

Manche Schulabgänger hinterlassen ihrer Schule ein kleines Kunstwerk, eine Inschrift, Fotos oder  eine Tafel mit allen Unterschriften zur Erinnerung an ihren Jahrgang. Etwas Besonderes haben sich einige Schülerinnen des diesjährigen Abiturjahrgangs am Oberstufengymnasium Eschwege ausgedacht:  Sie sammelten unter ihren Mitschülerinnen und Mitschülern vor, während und nach den Abiturprüfungen Geld, um ein Aufforstungsprogramm in Sachsen zu unterstützen. Auch die Kollekte aus dem Abiturgottesdienst kam diesem Projekt zugute. Jetzt konnten mit diesem Geld 140 Baumsprösslinge gesetzt werden. Und damit dieser Jahrgang auch sein Zeichen am Oberstufengymnasium hinterlässt, überbrachte Marie Stahlhut neben der Urkunde des Vereins „Primaklima“ auch noch einen Kunstdruck, der auf ihr Projekt hinweist. Sie hofft, damit kommende Jahrgänge zur Unterstützung ähnlicher, nachhaltiger Projekte anregen zu können. 

Dass aus feuchtfröhlichen  Abi-Partys auch gesellschaftliches Engagement erwachsen kann, zeigte eine andere Gruppe der Abiturienten 2019:  Aus dem Erlös der vielen von ihnen organisierten Partys blieben nach Finanzierung des Abi-Balls noch 1.000,00 € über, die zu etwa gleichen Teilen an die SOS Kinderdörfer, „Krebskranke Kinder Darmstadt“, den Verein „Vier Pfoten“, das Eschweger Tierheim und an die Eschweger Tafel ausgeschüttet wurden.

Foto v.l.n.r.:  Sarah Meyer, Lea Schellhase, Christin Erben, Marie Stahlhut

1 Kommentar zu „Abiturienten zeigen soziales Engagement“

Schreibe einen Kommentar zu Ulrike Arnold Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top