Ökologische Aufwertung des Schulhofs mit Saat- und Pflanzaktion

Im Eingangsbereich des Oberstufengymnasiums befinden sich Bäume in großen Einfassungen, die bisher leider einen eher trostlosen Anblick boten. Nun wurden die Einfassungen repariert und mit neuer Erde aufgefüllt. Die Initiative dafür ging von der Schulleiterin Margret Schulz-Bödicker aus, die mit ihrer Idee der ökologischen Aufwertung des Schulhofs bei dem ersten Kreisbeigeordneten Dr. Wallmann auf offene Ohren stieß. Der Werra-Meißner-Kreis stellte Frühblüher-Zwiebeln zur Verfügung, die von Schülerinnen und Schüler der Q 1 in die Schulhof-Kübel gesetzt wurden. Freuen wir uns also auf die Blütenpracht im kommenden Frühjahr!

Bereits im Juni war in den Beton-Kübeln im Eingangsbereich der Schule eine bienenfreundliche Saatgutmischung  von Freiwilligen aus den Biologie-Kursen ausgesät worden. Dabei kamen auch einige der Saatguttütchen zum Einsatz, die die Abiturientinnen und Abiturienten zur Verabschiedung von der Schulleitung erhalten hatten. Durch engagierten und ausdauernden Gießeinsatz während des heißen Sommers hat das Hausmeisterteam der Schule die sich entfaltende Blütenpracht erst möglich gemacht, die Bienen und Insekten aller Art bis in den Herbst hinein anlockte.

Previous
Next

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top